in Alle Beiträge, Börsenradio

22. März 2019

Was ist besser: ein konzentriertes Depot mit 20 – 30 Werten oder ein fein granuliertes und breit diversifiziertes Depot mit bis zu 100 Werten. Welche Rolle spielt der X-Bagger-Faktor?

Herr Friedrich Bensmann im Gespräch mit Peter Heinrich (Börsenradio)

Ist es wirklich möglich, mit einem konzentrierten Depot Risiko zu vermeiden? Oder kauft man sich damit eher ein Klumpen-Risiko? Die Auswirkung auf ein konzentriertes Depot können immens sein, wenn man darin z.B. einzelne Werte wie die Bayer-Aktie hält, die in der Spitze um die Hälfte im Preis gefallen ist.

zum Börsenradio

Vorherige Beiträge